Tennisarm (Epikondylitis)

 

In der Therapie bei Tennisarm (Epikondylitis) führen wir eine narbenlose, minimalinvasive Operation durch. Der Patient kann nach der Operation den Arm in den meisten Fällen ohne jegliche Einschränkungen sofort bewegen und belasten. 

 

Die Epikondylitis ist eine schmerzhafte Entzündung der Sehnenansätze des Unterarms, welche durch eine Überanspruchung der Unterarmmuskulatur hervorgerufen wird. 

 

Schmerzen werden durch die Reizung von sensiblen Nerven verursacht. Diese werden bei der minimalinvasiven Operation durchtrennt, wodurch es sofort zu einer Abnahme der Schmerzen bis hin zur völligen Schmerzfreiheit kommt. Dieses Durchtrennen der sensiblen Nerven erfolgt mittels spezieller Nadeln, deren Spitzen einen besonderen Schliff aufweisen (Nadelskalpell). Die Operation wird unter Lokalanästhesie durchgeführt.

 

Im Vergleich zu einer klassischen Operation ist kein Schnitt mit Eröffnung der verschiedenen Haut- und Gewebeschichten notwendig. Dies minimiert das Infektionsrisiko und führt dazu, dass am Ende keine Narbe zurück bleibt. Der Arm kann noch am gleichen Tag belastet werden. 

Unser Motto: ,,Schmerzfreie Zukunft ohne Tabletten"

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schmerzzentrum und Zentrum für Chinesische Medizin

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.